Turmalingrün.de

Zylinderkopfdichtung ist fällig…

Nachdem im März wieder HU anstand, kam auch das alte Problem der ZKD wieder auf den Tisch. Im Winter fiel mir schon immer auf, dass er weiß qualmt, auch wenn ich keinen signifikanten Kühlwasserverbrauch bemerken konnte. Hauptproblem war aber, dass er am hinteren Ende des Motors zwischen Kopf und Block stark ölte. Zwar war auch der Ölverlust kaum messbar bei Wechselintervallen von 10tkm, jedoch sam man das Öl am Block herunterlaufen und sich in der Bodenpappe sammeln. Also Anfrage bei lokaler Werkstatt, und siehe da: das wird teuer.
Es half aber nichts, und so musste ich den Auftrag erteilen. Der Motor wurde zunächst zerlegt. Dann wurde der Kopf zum Motoreninstandsetzer gebracht (mi-ol.de), wo er geplant wurde. Zudem mussten die Ventilsitze und Auslassventile eingeschliffen werden (Aufpreis ca. 300€). Der Kopf zeigte zwar, dass Wasser gedrückt hat, konnte aber zum Glück durch das Planen wieder in einen sehr guten Zustand gebracht werden. Ein besonderer Zufall war, dass mein neuer Tischtennis-Doppelpartner mich an einem Freitag kontaktierte mit dem Worten: „Du, ich hab Deinen Kopf hier auf meinem Tisch liegen“. Er arbeitet bei der Motoreninstandsetzung und hat sich persönlich um meinen ZK gekümmert.

Das wurde nun gemacht: „Zylinderkopfdichtung erneuert, dazu Kopf und Anbauteile mit Nebenaggregate ab/-angebaut, Motor gereinigt, Zylinderkopf ab-/aufgerüstet, Zylinderkopfverbringung zum Motoreninstandsetzer, Zylinderkopf zerlegt, gereinigt, Zylinderkopf geplant, Führungen aus./-einbegaut und aufgerieben, Ventilsitze gefräst, Ventile geschliffen, Ventile eingeschliffen und montiert.“
Dazu kamen noch „HU-Durchsicht und HU durchgeführt, AU durchgeführt, 6L Öl, Ölfilter, Spurstangen rechts und links, Achsvermessung, Unterbodenschutz zT ausgebessert, Batterie ersetzt, ZKD-Satz, Kopfschraubensatz, 8 Ventilführungen, 2 Schläuche, Ölfilter, Dichtring, 4 Zündkerzen, Thermostat, 4l Frostschutz, Spurstangen li und re“

Zusammen mit dem Dichtungswechsel bieten sich weitere Wartungsmaßnahmen an, die ich ebenfalls habe durchführen lassen. So wurden Thermostat, Kühlmittel, Zündkerzen und Öl ebenfalls gewechselt. Außerdem war eine neue Batterie fällig (dazu später mehr), und auch die Spurstangen mussten für den TÜV neu. Bilder folgen demnächst.
Ich hoffe, mit der ZKD nun wieder dauerhaft Ruhe zu haben, damit ich mich langfristig um die anderen Baustellen kümmern kann (Ruhestrom und Differenzialrevision sowie Dachstoff). Fortsetzung folgt, sobald wieder Geld in der Kasse ist 🙂

Jedenfalls hat er nach nun 20,5 Jahren Alter die HU ohne erkennbare Mängel bestanden 🙂 !

Hier nun die Bilder:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.