Turmalingrün.de

Die Außentemperaturanzeige (ATA) spinnt

Heute kam eine neue ATA per GLS (nicht nach Hause, sondern in die 3km entfernte Filiale… grrr). Bei der alten Anzeige war das Display gerissen, so dass keine vernünftige Anzeige mehr erfolgte.

IMG_7302

Gutgläubig, wie ich bin, habe ich die neue, bei Ebay gekaufte Anzeige ohne vorherigen Test eingebaut. Dazu nahm ich – nach Abklemmen der Batterie – die MB-Ausziehhaken zur Hand, und zog das Kombiinstrument (KI) damit heraus. Vorher sollte ich nach Aussage im Forum noch die Tachowelle im Fußraum aushängen. Die war aber nirgendwo eingehängt, also entfiel der Schritt. Mit sanfter Gewalt lässt sich das KI dann langsam nach vorn ziehen, und irgendwann ist der Spalt trotz peinlister Achtung auf die Tachowelle groß genug, um die Hand im KI-Loch verschwinden zu lassen und die Tachowelle loszudrehen. Wer die wohl so festgezogen hat… Schmerzen.

Als diese dann los war, konnte ich das KI ein Stück weiter hervorziehen und mit der Lampe dahinterleuchten. Einige Steckverbinder, die alle eindeutig und verpolungssicher geformt sind, müssen abgenommen werden. Oben noch eine Kabelklemme öffnen, und drei Leuchten aus dem KI herausziehen (beschriftet mit 3,4,5). Dann kann das KI vorsichtig nach rechts hinter dem Lenkrad vorbei herausgezogen werden, und man hält es in der Hand. Ich habe vor Beginn der Baumaßnahmen ein Handtuch auf das Lenkrad gelegt, damit das KI dort keine Schrammen hinterlässt.

IMG_7591

Dann bin ich mit dem KI unterm Arm ins Haus und habe die ATA gewechselt: 2 Schrauben. Außerdem habe ich bei der Gelegenheit gleich beide Leuchtmittel des KI und die rote Sicherung auf Vorrat getauscht. Die Idee war gut, denn die alten Lampen waren innen bereits recht schwarz und dadurch sicher lichtärmer.

IMG_7595

IMG_7594

Dann alles wieder zurückgebaut in umgekehrter Reihenfolge. Der letzte Schritt ist der schwerste: die Tachowelle. Sie muss direkt passend eingeschoben werden, da sich das Handrädchen sonst nicht festziehen lässt. Leider ist die Welle ein Vierkant, und wenn sie versetzt zur Aufnahme steht, lässt sie sich nicht schieben. Mein Trick: Welle aufsetzen und minimal festziehen, dann das Fahrzeug 1m vor- und zurückfahren, dann aufschieben und festziehen. Klappte bislang 2x so.

IMG_7598

Zündung und: Segmentfehler, Temperaturanstieg auf Maximum. Na toll, der ganze Aufwand, der gezahlte Preis in Höhe von 50€, und dann das. Also Zebragummis defekt, Elko und Foko tot. Zum Glück scheint der eBay-Händler kulant und hat innerhalb von 60 Minuten nach meiner Anfrage gegen 21 Uhr eine sofortige Ersatzlieferung versprochen. Bericht folgt. Ich habe ihn gebeten, die Ersatz-ATA vorher zu testen, und werde selbst einen Testaufbau zusammenschustern, bevor ich das KI erneut ausbaue.

Update: nach ein paar Tagen Fahrt habe ich den Eindruck, dass auch der Termperaturgeber defekt ist. Das Originalteil bei MB ist teuer; der eigentliche Temperaturwiderstand mit exakt den beötigten Spezifikationen nicht zu bekommen. Lösung im Forum: bei MB einen Fühler vom W210 kaufen. Der ist deutlich günstiger und kann in den 124-er-Temperaturfühler eingepasst / eingelötet werden. Ich werde berichten. Leider ist 5 Tage nach Zusage noch keine Ersatz-ATA gekommen.

Erst ist aber noch der Schweisstermin der Fahrertür anzugehen… derzeit fahre ich mit provisorisch angeklemmter Türpappe und ohne Verkleidungen an Spiegeldreieck und Türöffner sowie ohne silbernes Blech in der Falz und ohne Einstiegsleuchte. Das KI ist zudem nicht ganz eingeschoben, um die neue ATA einzubauen, wenn sie denn kommt. Und das bei 30 Grad Celsius, peinlich, eine solche Baustelle zu bewegen 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.